Die Sportakrobaten sehr erfolgreich in Dresden

Anfang Dezember reisten zwei Formationen, wie auch die Trainerin der Leistungsklassen, Celine Caro Bauder der Sportakrobatikabteilung des SV Mergelstetten nach Dresden, zum Internationalen Zwinger Cup. Das Turnier war als Sichtung für den Bundeskader 2020 und die voraussichtlichen Teilnehmer der anstehenden WM im nächsten Jahr ausgeschrieben.
Das Turnier zog sich über drei Tage hin mit jeweils einer Übung am Freitag, Samstag und der finalen Runde am Sonntag. Es nahmen außer deutschen Formationen, Russland, Dänemark, Sportler aus den USA, Ungarn, der Schweiz und Tschechien teil.
Das Trio mit Aelita Schelhorn, Christina und Diana Lust zeigten sich an den drei Tagen mit einer soliden Leistung und belegten am Ende den 5. Platz unter 24 teilnehmenden Formationen.
Das Mixpaar Stella Finia Falch und Linus Martin Monz starteten den Wettkampf erfolgreich. Da sie im vergangenen Jahr schon bei der Deutschen Meisterschaft in Dresden teilnahmen, fühlten sie sich in der Halle wohl und sicher. Am Ende erreichten sie den 2. Platz hinter einem russischen gemischten Paar und vor einer Formation aus Erfurt.
Genau wie die Sportler, war auch ihre Trainerin sehr zufrieden mit dem Wochenende und wollen nun gemeinsam für die nächsten großen Wettkämpfe trainieren. Das Mixpaar hat die Zusage des Bundestrainers in den Deutschen Bundeskader aufgenommen zu werden und hat bereits einige Termine für gemeinsame Lehrgänge. Die drei Mädchen werden wohl auf eine Nominierung noch warten müssen.
Wer zur WM fährt entscheidet sich Ende Januar. Der SVM ist sehr zufrieden nach drei Jahren kontinuierlicher Aufbauarbeit von ganz unten so schnell in die nationale Spitze vorgedrungen zu sein.